Wissenschaftlicher Nachruf Tamás Lelley

Tamás Lelley, Zytogenetiker, Züchtungsforscher und akademischer Lehrer verstarb am 1. Jänner 2023 nach schwerer Krankheit im 81. Lebensjahr. Tamás Lelley wurde am 10.4.1942 in Nitra, in der heutigen Slowakei, geboren.  Tamás absolvierte das Gymnasium in Eger und von 1960-1964 ein Studium der Agrarwissenschaften in Gödöllő. Er promovierte 1967 bei Prof. Barna Gyöffry in Gödöllő mit Mehr / more

Rudolf-Mansfeld-Preis Ausschreibung

Liebe Kolleginnen und Kollegen, beiliegend befindet sich die Ausschreibung zum diesjährigen Rudolf-Mansfeld-Preis. Der mit 1.500 EUR dotierte Preis wird zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses auf den Gebieten der Kulturpflanzentaxonomie oder der Erforschung der genetischen Ressourcen im weiteren Sinne von unserer Fördergemeinschaft verliehen. Die Vergabe erfolgt im zweijährigen Turnus für eine herausragende Diplom- oder Masterarbeit. Nähere Mehr / more

Teil III: Citizen Science Experiment – mit Bohnen zur Förderung der genetischen Vielfalt

Die Wissenschaftler vom europäischen INCREASE-Projekt rufen alle interessierten Bürger zur Teilnahme an der dritten Runde des europäischen Bürgerexperiments (CSE – citizen science experiment) mit alten, vergessenen Bohnensorten von Gartenbohne (Phaseolus vulgaris) auf. MDR-Beitrag: https://www.mdr.de/wissen/bohnen-vielfalt-auf-dem-acker-100_zc-b1d0fd3e_zs-64b8d9c9.html?fbclid=IwAR07dTx3RZxYoFaO5STdzjZpxcfVlXoi1_kGmJwZnR91lO5d76mHPXc8Lrk Mehr Infos erhalten Sie hier: https://gpz-online.de/forschergeist-gefragt-mit-bohnen-zur-foerderung-der-genetischen-vielfalt/ Hier erfahren Sie alles: https://www.pulsesincrease.eu/experiment Mehr / more

Ausschreibung der DFG

Ausschreibung zu „African-German Scientific Exchange: “Sustainable Intensification of Agriculture” Pre-Call Announcement: Initiation of Cooperation in the Area of Agriculture between Sub-Saharan African and German Researchers” (Information für die Wissenschaft Nr. 54 | 5. Juli 2022) Link zum Dokument Deadline ist der 30.09.2022 Mehr / more

Umfrage zu Protected Sites

Sehr geehrte, liebe Mitglieder der GPZ, benötigen Sie für Ihre Forschung geschützte Räume zur Freisetzung und Testung genetisch veränderter Pflanzen, im besten Fall in Deutschland, um international konkurrenzfähige Forschung in der Grundlagenforschung oder Züchtung zu betreiben? Möchten Sie die Bedeutung der von Ihnen untersuchten Gene oder Mechanismen im Freiland prüfen? Würde eine solche experimentelle Prüfung Mehr / more

Workshop der AG 6: “Durch Phänotypisierung und Modellierung zu besser angepassten Kulturpflanzen?”

Liebe Kolleginnen und Kollegen, ich möchte noch einmal auf unseren gemeinsamen Workshop der AG Ertrags- und Stressphysiologie der GPZ & der AG Ertragsphysiologie und Wachstumsmodelle der GPW am 18. & 19. Mai 2022 in Braunschweig ‚Durch Phänotypisierung und Modellierung zu besser angepassten Kulturpflanzen?‘ aufmerksam machen, der ‚in persona’ stattfinden wird! Der Workshop soll den Austausch Mehr / more